Klinischer Befund

KLINISCHER BEFUND

Die Fibromyalgie lässt sich nicht durch Labor-Analysen feststellen. Im Gegenteil, die Resultate der Untersuchungen sind normal, und auch die Röntgenaufnahmen zeigen keine Veränderungen, was die Diagnose einer Fibromyalgie unterstützt.

Eine Reihe von Symptomen

EINE REIHE VON SYMPTOMEN

Die Fibromyalgie ist eine Krankheit, die durch eine Einheit von Symptomen charakterisiert ist.

Ausser dem Schmerz und der Müdigkeit treten oft folgende Symptome auf:

  • Nicht erholsamer Schlaf; Müdigkeit und Muskelsteife beim Aufstehen
  • "Gewöhnliche" Kopfschmerzen oder starke Migräne
  • Verdauungsstörungen, Durchfall und/oder Verstopfung, Blähungen und/oder Übelkei
  • Störungen der Blasenfunktion und im Genitalbereich
  • Depressionen oder Angstzustände (dies eher als Folge und nicht als Ursache der Fibromyalgie)

Zusätzlich werden von den Patienten auch folgende Beschwerden beschrieben:

  • Muskelkrämpfe
  • Gesichtsschmerzen
  • Gefühllosigkeit
  • Juckreiz der Haut
  • Kribbeln
  • Gefühl von Schwellungen
  • Schmerzen im Brustkorb
  • Zirkulationsstörungen
  • Konzentrations-Schwierigkeiten
  • Gedächtnislücken

Viele Betroffene reagieren außerdem sehr stark auf Wetterumschwung, Rauch, Lärm, grelles Licht, Kälte, Luftzug usw.

Diese Symptome können auch auf andere Krankheiten zutreffen. Es ist deshalb ratsam, einen Arzt zu konsultieren. Durch Stress, Gemütsbewegungen, Mangel oder Überbelastung an körperlicher Tätigkeit oder zu anstrengende Arbeit können diese Symptome zusätzlich verstärkt werden.

Wer ist betroffen?

WER IST VON DER FIBROMYALGIE BETROFFEN ?

Die Fibromyalgie ist eine etwa in gleichem Masse weit verbreitete Krankheit wie die verschiedenen Formen des Gelenk-Rheumatismus, sie kann sogar schmerzhafter sein. 85% der Betroffenen sind Frauen, die Männer sind weniger häufig, die Kinder und Jugendlichen nur selten betroffen.

2-4% der Bevölkerung der Industrieländer und 2% der Welt-Bevölkerung leiden darunter.

 

Überall Schmerzen Immer Schmerzen

ÜBERALL SCHMERZEN - STÄNDIG SCHMERZEN

Die Fibromyalgie ist eine chronische Krankheit, die sich durch einen allgemeinen Schmerzzustand und eine tiefgreifende Müdigkeit auszeichnet. Es ist eine Art Weichteil-Rheumatismus, der oft schwer zu ertragen ist, und in seltenen Fällen sogar Behinderungen verursachen kann.

Der Schmerz wird als dumpf oder brennend am ganzen Körper empfunden. Zeitweilige stechende Schmerzen können an verschiedenen Orten auftreten und sich an den besonders stark exponierten Körperstellen noch verstärken.
Der Schmerz kann so stark sein, dass er die Ausübung der täglichen Verrichtungen stark beeinträchtigt, oder aber von andern Patienten nur als leichte Behinderung wahrgenommen wird. Manchmal kommt es auch zu schmerzfreien Phasen.

Die Müdigkeit äussert sich in einem allgemeinen Zustand der Mattigkeit, der bis zur vollkommenen Erschöpfung führen kann, vergleichbar mit einer starken Grippe. Manchmal macht sie sich auch nur zeitweise bemerkbar. Dann wieder fühlen sich die Betroffenen vollständig schlapp; sie haben dann momentan jegliche Energie verloren.
 

Revidierte Jahresrechnung

 

Der Verband

DIE SCHWEIZERISCHE FIBROMYALGIE-VEREINIGUNG IST :

- eine Informationsplattform
- dient dem Austausch unter Betroffenen
- ist ein Ort der Begegnung

 

DIE ZIELE DES VERBANDES SIND :

- Hilfe und Unterstützung der Betroffenen und deren Familien
- Veröffentlichung von Informations-Material und Sensibilisierung der Öffentlichkeit für diese Krankheit
- Anregung der medizinischen und pharmazeutischen Forschung zur Verbesserung der Behandlungsmethoden

 

FÜR IHREN BEITRITT ODER EINFACH UM UNS ZU UNTERSTÜTZEN.

Jährlicher Mitgliederbeitrag:

Einzelperson:       SFr.  60.--

Familien:             SFr.  50.-- pro Familienmitglied ab 18. Jahren

Unternehmen:     SFr. 240.--

 

WIR STEHEN IHNEN FÜR ALLE WEITEREN INFORMATIONEN SEHR GERNE ZUR VERFÜGUNG.

 

ASFM - SCHWEIZERISCHE FIBROMYALGIE-VEREINIGUNG
Avenue des Sports 28
CH 1400 Yverdon-les-Bains
Tel.-Nr.: +41 24 425 95 75
Fax: +41 24 425 95 76
E-Mail : .">.

 

Home

HERZLICH WILLKOMMEN AUF UNSERER WEBSITE
Wort des Präsidenten

Die Wirklichkeit übertrifft die Vorstellung ! Wenn ein Lichtjahr ein Begriff ist für die Distanz ist ein Jahr SFMV unbestreitbar ein Zeitbegriff !

Die Zeit verging in diesem Jahr wirklich wie im Flug !

Aufgeteilt in die Suche nach finanziellen Mitteln, die Präsenz während der Fibromyalgie-Tagein Bern, Fribourg, La Tour de Peilz, drei Tage Anwesenheit am Rheumatologie-Kongress in Genf, die Weiterbildung der Gruppenverantwortlichen, unserem Besuch im Tessin, die Kontakte mit Novartis und kürzlich ein Gespräch mit Bundesrat Alain Berset und seinen Mitarbeitern (eine Tür hat sich für uns geöffnet in Bundesbern), ganz zu schweigen vom Alltag, der Sommer war wirklich reich !

Einige EDV-Probleme und andere noch schwerwiegendere haben uns auch sehr beschäftigt.

Ein grosser negativer Punkt trotz allem: Das Kursangebot „Fil Rouge“, das wir auf Anfrage hin dezentralisiert hatten musste an fünf Tagen wegen mangelnder Anmeldungen annulliert werden. Eine grosse Enttäuschung, die ganzen Vorbereitungen für nichts gemacht zu haben. Im Übrigen ist dieses Angebot für unsere Mitglieder gratis. Denken Sie daran !

Und schon sind wir daran die nächste Komitee-Sitzung vorzubereiten, die nächste Ausgabe der Zeitschrift « l’Envol » und den Jahresabschluss.

Das bedeutet auch dass unsere nächste Generalversammmlung bereits auf den Samstag, 27. April 2013 festgelegt ist und in Vorbereitung ist. Auch dies beinhaltet viel Arbeit und Kontaknahmen.

Unser Komitee hat sich angereichert mit jungen Freiwilligen die sich engagieren möchten um das Anliegen Fibromyalgie voranzutreiben, hauptsächlich in der Deutschschweiz und sehr wahrscheinlich auch im Tessin, um endlich unsere Freundin Maria zu unterstützen.

Auf dass die Jugend willkommen ist und unsere Dankbarkeit empfinden möge.

Wir sind glücklich nun vier beratende Aerzte in unseren Reihen zu finden und hoffen dass sich noch mehr dazugesellen werden um unser Team in der Deutschschweiz zu erweitern !

Es geht voran, voran und wir haben das Recht daran zu glauben dass all die Energie die wir in Bekanntmachung und Anerkennung der Fibromyalgie legen sicherlich Früchte tragen wird ! Unsere finanzielle Situation ist im Moment gesund. Was will man mehr ?

 

Ein herzlicher Dank allen für ihre geleistete Arbeit !

Es lebe die SFMV. Wir werden es schaffen, das ist nun gewiss !


Euer Präsident
Henri P. Monod

Ihre Spenden sind wertvoll und helfen uns, unser Engagement bei den von Fibromyalgie erreichten Personen zu verfolgen
Banque Raiffeisen Yverdon-les-Bains
1401 Yverdon les Bains
CCP 10-9374-7
IBAN : CH08 8047 2000 0051 3341 3

Association Suisse des Fibromyalgiques
Avenue des Sports 28
1400 Yverdon-les-Bains

Avec le soutien de la Fondation Pierre Mercier
Rheumaliga Schweiz

Ligue suisse contre le rhumatisme

Lega svizzera contro il reumatismo

mehr...
ZEWO Stifung Fondation Fondazione

Fachstelle für gemeinnützige, Spenden sammelnde Organisationen

Mehr...

Unterkategorien

  • Veranstaltungskalender
  • Der Verband
  • Der Vorstand
  • Ziele des Verbandes
  • Die Selbsthilfegruppen
  • Die Zeitschrift
  • Unsere Adresse
  • Statuten

    Statuten

    Schweizerische Fibromyalgie-Vereinigung (ASFM)

    Statuten

    Yverdon-les-Bains, den 28. März 2015

    I        Allgemeine Bestimmungen

    Art. 1
    Name, Sitz 1 Die Schweizerische Fibromyalgie-Vereinigung (ASFM) ist ein Verein im Sinne der Artikel 60 ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches.
    2 Der Verein ist politisch und religiös neutral.
    3 Die Schweizerische Fibromyalgie Vereinigung ist ein gemeinnütziger Verein.
    4 Der Sitz ist in 1400 Yverdon-les-Bains.

    Art. 2
    Ziel, Aufgaben 1

    Die Schweizerische Fibromyalgie-Vereinigung unterstützt die an Fibromyalgie erkrankten Personen und setzt sich ein für die Sensibilisierung der öffentlichen Meinung und der medizinischen Welt. Sie hat zum Ziel:

    a     die gegenseitige Hilfe und die Unterstützung zugunsten der an der Fibromyalgie erkrankten Menschen und deren Familien

    b     die Veröffentlichung von Informationen zum besseren Verständnis dieses Syndroms sowie der daraus entstehenden Folgen für die betroffenen Menschen

    c     die Anregung zu medizinischer und pharmazeutischer Forschung mit dem Ziel einer besseren therapeutischen Behandlung der Kranken.

    2

    Die Schweizer Fibromyalgie Vereinigung verwendet folgende Mittel zur Erfüllung ihrer Mission :

    a     Information, Ausbildung, Vertiefen von Kenntnissen und Weiterbildung, Unterstützung des spezialisierten Personals, Unterstützung von Hilfsorganisationen

    b     Information über Möglichkeiten von Therapien, sei es über die Schulmedizin oder unkonventionelle Behandlungs-methoden

    c     Koordinierung und Förderung der Zusammenarbeit mit den lokalen, regionalen und kantonalen Institutionen, die ähnliche Ziele verfolgen

    d     Information der Behörden und der öffentlichen Meinung über alle spezifischen Probleme der von Fibromyalgie betroffenen Personen

    e     Publikation der Zeitschrift „l’Envol“, Organisation von Konferenzen, Seminarien, Informationskampagnen, usw.

    3 Die Schweizerische Fibromyalgie-Vereinigung hilft den von der Krankheit betroffenen Personen sowie den Angehörigen, prioritär auf nationaler Ebene und im Rahmen der ihr zur Verfügung stehenden Mittel.

    II       Mitglieder

    Art. 3

    Mitglieder

    1

    Die ASFM zählt zwei Kategorien von Mitgliedern :

    a die Mitglieder

    b die ehrenamtlichen Mitglieder

    Ehrenamtliche Mitglieder

    Der Status als ehrenamtliches Mitglied kann von der Generalversammlung an Personen verliehen werden, die sich um den Verein verdient gemacht haben.

    Sie sind vom jährlichen Mitgliederbeitrag befreit.

    Beitritt 2

    Die ASFM steht allen Personen offen, die daran interessiert sind, die Vereinigung zu unterstützen und/oder von ihren Aktivitäten zu profitieren.

    Alle Anfragen für einen Beitritt müssen mittels eines eigens dafür erstellten Formulars an das Sekretariat der ASFM gerichtet werden. Diese werden vom Vorstand ratifiziert.

    Austritt 3

    Der Austritt wird dem Vorstand unterbreitet, welcher Kenntnis davon nimmt. Der Austritt erfolgt per 31. Dezember des laufenden Jahres. Die ausstehenden Beiträge müssen beglichen werden.

    4 Die Mitgliedschaft erlischt automatisch, wenn ein Mitglied seine Beiträge während 2 Jahren nicht bezahlt hat. Die ausstehenden Beiträge müssen dennoch beglichen werden.
    Ausschluss 5 Mitglieder, welche ihren Verpflichtungen der SFMV gegenüber nicht nachkommen oder welche gegen deren Interesse handeln, können ausgeschlossen werden. Die damit verbundene Entscheidungsbefugnis liegt bei der GV (Art. 65 Abs. 1 CC), gestützt auf einen entsprechenden Vorschlag des Vorstands.

    Art. 4
    Beiträge

    Die Mitglieder zahlen an die ASFM einen jährlichen Beitrag, dessen Höhe von der Generalversammlung festgelegt wird.

    III      Organisation

    Art. 5
    Organe

    Die Organe der ASFM sind :

    a     die Generalversammlung (GV)

    b     der Vorstand

    c     das Kontrollorgan.

    Art. 6
    Generalversammlung (GV) 1

    Die GV ist das oberste Organ der ASFM. Sie besteht aus den Vereinsmitgliedern. Die ordentliche Generalversammlung findet einmal pro Jahr statt. Die Einladung zur GV muss zusammen mit der Traktandenliste spätestens drei Wochen vor der Versammlung in schriftlicher Form erfolgen. Andere Kommunikationen können auch per E-Mail erfolgen.

    Veröffentlichungen erscheinen im Schweizerischen Handelsamtsblatt sowie in der Zeitschrift der Vereinigung „L’envol“.

    Ausserordentliche GV 2

    Eine ausserordentliche GV kann auf Anfrage des Vorstandes oder eines Fünftels der Mitglieder einberufen werden (Art. 64 Abs. 3 CC).

    Die Einladung zu einer ausserordentlichen GV muss mindestens einen Monat zum Voraus zusammen mit der Traktandenliste und den Vorschlägen erfolgen

    Beschlussfähigkeit, Abstimmung und Wahlen 3

    An jeder einberufenen GV können Entscheide gemäss Statutenordnung gefällt werden

    Entscheide an der GV erfolgen mittels einfacher Mehrheit der gültigen Stimmen, insofern die Statuten keine andere Vorgehensweise vorsehen. Eine geheime Wahl für Abstimmungen oder Wahlen kann auf Anfrage des Vorstands oder von mindestens einem Fünftel der anwesenden Mitglieder verlangt werden

    Sollte sich bei einer Abstimmung über einen Vorschlag Stimmengleichheit ergeben, so gilt der Vorschlag als abgelehnt. Eine weitere Abstimmung ist jedoch möglich. Bei Wahlen gilt das Prinzip der absoluten Mehrheit im ersten Wahlgang und die relative Mehrheit im zweiten Wahlgang.

    Die Mitglieder des Vorstands haben kein Wahlrecht für alle Belange, welche sie selbst betreffen.

    Zuständigkeiten 4

    Die GV hat folgende Zuständigkeiten:

    a     Wahl und Abwahl der Mitglieder des Vorstands in
    ihren Funktionen und des Kontrollorgans

    b     Genehmigung des Jahresberichts und der Abrechnungen, Erteilung der Decharge an den Vorstand

    c     Kenntnisnahme des Berichtes des Kontrollorgans

    d     Genehmigung des Budgets

    e     Genehmigung des Leitfadens und/oder der
    Vereinspolitik der ASFM

    f      Änderung der Statuten

    g     Festlegung der Beiträge

    h     Ernennung der ehrenamtlichen Mitglieder auf Vorschlag des Vorstands

    i      Abstimmung über Vorschläge jeglicher Natur

    j      Bearbeitung von Einsprüchen

    k     Fusion oder Auflösung der ASFM

    Art. 7
    Vorstand 1 Der Vorstand ist das leitende Organ der ASFM, welcher es gegenüber aussen vertritt. Er nimmt die Verantwortung gegenüber der GV wahr.
    Zusammensetzung 2 Der Vorstand setzt sich aus mindestens 5 Mitgliedern zusammen unter Berücksichtigung ihrer Verfügbarkeit. Alle   Mitglieder sind ehrenamtlich.
    Verteilung der Aufgaben, Entscheidungen, Sekretariat 3

    Der Vorstand ist für die Verteilung der Aufgaben an die Vorstandsmitglieder selbst verantwortlich und bestimmt den Präsidenten

    Das Zentralbüro erledigt die administrativen Aufgaben. Die entsprechenden Aufgaben werden in einem Pflichtenheft festgehalten

    Aufgaben 4

    Der Vorstand hat folgende Aufgaben :

    a     Ernennung des (der) Leiters/erin des Sekretariats und der weiteren Mitarbeiter des Zentralbüros

    b     Anwendung der Entscheidungen der GV

    c     Umsetzung der Zielsetzungen der ASFM

    d     Erstellen der Reglemente und anderen Pflichtenheften

    e     Reglementierung der Unterschriftsberechtigung

    f      Konstitution von Kommissionen, Projektgruppen und Arbeitsgruppen und Ernennung deren Mitglieder

    g     Genehmigung von Verträgen

    h     Vorbereitung und Organisation der GV

    i      Informationen an die und Kontakte mit den Mitgliedern

    j      Organisation von Anlässen

    k     Bearbeiten aller Angelegenheiten, die nicht eindeutig anderen Organen zugeteilt sind (allgemeine Klausel)

    l      Beitritt in andere und Austritt aus anderen Organisationen

    Art. 8
    Kontrollorgan

    1

    2

    Das Kontrollorgan wird von der Generalversammlung bestimmt, sofern die Vereinigung nicht den Bestimmungen einer Revisionsstelle gemäss Art. 69 b CC unterliegt.

    Das Kontrollorgan prüft, dass die von dem Buchhalter vorgelegte Buchhaltung mit den entsprechenden Nachweisen übereinstimmt und erstellt jährlich einen schriftlichen Bericht zuhanden der GV.

    Art. 9
    Zentralsekretariat

    1

    2

    Das Zentralsekretariat ist die Verwaltungszentrale der ASFM.

    Die Aufgaben des Personals werden in einem Pflichtenheft festgehalten

    IV      Ressourcen

    Art. 10

    Finanzierung 1

    Die Finanzierung der ASFM wird sichergestellt durch:

    a     Mitgliederbeiträge

    b     Gewinn aus Veranstaltungen

    c     Gewinne aus Leistungsverträgen, Subventionen

    d     Beiträge von Spendern, Sponsoring, Legaten

    e          diverse Eingänge.

    Art. 11
    Verantwortlichkeiten Finanzielle Verpflichtungen der ASFM werden ausschliesslich durch das Vermögen des SFMV garantiert. Die Verantwortung der Mitglieder ist auf die Zahlung ihrer Beiträge beschränkt.

    V       Verschiedenens

    Art. 12
    Änderung der Statuten 1 Vorschläge zur Änderung von Statuten können vom Vorstand oder von mindestens einem Zehntel der Mitglieder der ASFM der GV unterbreitet werden und müssen auf der Traktandenliste stehen.
    2 Vorschläge zur Änderung der Statuten hinsichtlich Vereinsnamen, Sitz und Ziel/en müssen zuerst dem Vorstand unterbreitet und dann von der GV bestätigt werden (Mehrheit der anwesenden oder vertretenen Personen).

    Art. 13
    Auflösung und Liquidation 1 Die Entscheidung, die ASFM aufzulösen, erfordert eine Mehrheit von zwei Dritteln der anlässlich der GV abgegebenen gültigen Stimmen.
    2 Im Falle der Auflösung wird das verbleibende Vermögen an einen oder mehrere gemeinnützige und steuerfreie Schweizer-Vereine überwiesen, welche ähnliche Ziele wie die ASFM verfolgen.

    Art. 14
    Rechnungsjahr Als Rechnungsjahr gilt das Kalenderjahr.
    Art. 15
    Abschliessende Bestimmungen 1 Die französische Version der vorliegenden Statuten ist rechtsgültig.
    2 Gerichtsstand ist am Sitz der ASFM.

                                                                             Schweizerische Fibromyalgie-Vereinigung

                                                                              Präsident                     Sekretärin Administration

                                                                                                             

                                                                         Henri P. Monod                          Annick Unger

    Yverdon-les-Bains, den 28. März 2015

  • Fibromyalgie Forum Schweiz